Hier entsteht das

Haus der Nachhaltigkeit Gießen

Entwurf für ein Haus der Nachhaltigkeit von Studierenden der THM (Dräger, Rösler, Schmitt, Schweizer, Theisen) 

Du willst aktiv werden?

Erfahre mehr darüber, wie Du Dein Engagement wirksam einsetzen kannst.

Du fragst dich, was du beitragen kannst?

Tolle Projekte von Gießener Bürger*innen  und Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden.

Wirtschaften im Angesicht der Zeit?

Wirtschaften und Nachhaltigkeit unter einen Hut bringen.

Du findest, Bildung sollte Nachhaltigkeit mitdenken?

Wissenstransfer eine nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung. 

Du lebst und liebst Gießen?

Politik und Verwaltung für ein lebenswertes Gießen.

Politik und Wirtschaft ist nichts für dich?

Nicht-Gewinnorientierte-Unternehmen im Einsatz für eine nachhaltige Gestaltung unserer Gesellschaft

Werde Mitglied im Verein!

Wir wollen in Gießen einen Ort schaffen,  an dem eure Ideen zur aktiven Gestaltung des Wandels  einen Platz finden. Hier sollen verschiedene Gesellschaftsgruppen zusammenkommen können, um gemeinsam an den Herausforderungen unserer Zeit zu arbeiten. 

Das Haus der Nachhaltigkeit möchte ein Ort werden für Bürger*innen, Non-Profit-Organisationen, Hochschulen (JLU und THM), Unternehmen und die Stadt. Das Ziel ist ein Ort für Ausstellungen, Workshops, Austausch u.a. ein Ort der aktiven Gestaltung des Wandels für alle! 

Mit Ausfüllen dieses Formulars wirst du Mitglied des Vereins Haus der Nachhaltigkeit e.V. und somit Teil der Veränderung.

Veranstaltungskalender


Viel Spaß beim Stöbern und Dabeisein!

Anstehende Veranstaltungen

Was wir gemeinsam erreichen wollen.

Das Haus der Nachhaltigkeit kommuniziert niederschwellig, inklusiv und dialogorientiert, um verschiedensten Akteuren einen Zugang zum Thema Nachhaltigkeit zu ermöglichen. Ein wichtiges Ziel sind der Austausch und die Herstellung von Kooperationen zwischen verschiedenen Gruppen und Sektoren über die Gestaltung sozialer Prozesse (z.B.: Café, Netzwerktreffen, Kochen u.a.).

Das Haus der Nachhaltigkeit fördert mit unterschiedlichen Akteuren Veranstaltungen, in denen umsetzungsorientierte und sinnlich-ästhetische Erfahrungen gemacht werden können. Gefördert wird eine Lehr-/Lernkultur von Nachhaltigkeitspraktiken, in denen die Beteiligten Selbstwirksamkeit und eine lebendige Kultur der Nachhaltigkeit erfahren, die Spaß macht und dazu animiert, das Handeln an Nachhaltigkeitszielen auszurichten (Workshops, Projekte, Aktionen).

Die enge Zusammenarbeit mit der JLU und der THM ermöglicht engagierten und neugierigen Bürger:innen, mit Befunden und Lösungen aus den Natur-, Human- und Sozialwissenschaften zum Thema Nachhaltigkeit in Kontakt zu kommen (z.B. Klimawandel, Artensterben, Energiewende in der Region). In die umgekehrte Richtung sind Citizen-Sciences-Projekte ebenso vorstellbar wie die Möglichkeit, das Haus der Nachhaltigkeit als ein Reallabor zu gestalten, in dem die Wissenschaft in einem stetigen Austausch mit den anderen Beteiligten steht und dementsprechend an der (Weiter-)Entwicklung des HdN mitwirkt (u.a. Kriterien, Reflexion, Evaluationen).

Das physische und digitale Haus der Nachhaltigkeit steigert die Sichtbarkeit für die jeweils präsentierten Initiativen, Aktionen, Prozesse, Produkte oder Dienstleistungen. Alle Beteiligten können das HdN als eine öffentlichkeitswirksame
Bühne ihrer Aktivitäten im Kontext Nachhaltigkeit nutzen (Website, Ausstellungen u.a.). Zugleich entsteht mit dem digitalen HdN ein zentraler Ort, der die verschiedenen Nachhaltigkeits-Initiativen der Region versammelt und über aktuelle Termine, Projekte u.a. informiert.

Das HdN bietet Informationen, (Weiter-)Bildungen und Beratungen zu verschiedensten Nachhaltigkeitsthemen an. Dieses Angebot wird durch die Beteiligung von ExpertInnen verschiedener Akteursgruppen realisiert (engagierte Bürger:innen, Vereine/Initiativen, Unternehmer:innen, Stadt, Forschende/Lehrende an JLU/THM u.a.), so dass verschiedene Zielgruppen durch Bildungsangebote angesprochen werden können und neue Kooperationen im Bereich (Weiter-)Bildung entstehen können (Vorträge, Workshops, Lehrgänge u.a.).

Das Haus der Nachhaltigkeit fungiert als Ort, an dem neue Formen des Handelns, Produzierens, Konsumierens und Kommunizierens entwickelt und erprobt werden können. Ermöglicht wird nicht nur das Präsentieren und Diskutieren von Ergebnissen und Lösungen, sondern auch ein Ort, an dem offene Fragen diskutiert, Experimente gemacht und neue Wege beschritten werden können.

Schön, dass du dich dafür interessierst!

Auf dieser Website findest du Informationen und Tipps, wie du einen Beitrag zu nachhaltiger Veränderung leisten kannst.

Wir laden dich ein, direkt loszulegen!

Hier geht es unter anderem um die Wurst, aber vor allem findest du heraus, wo und wie du dich über Ernährung informieren  und aktiv werden kannst.

Hier findest du einige Informationen, um dich kritisch mit einem Thema zu beschäftigen, dass dir täglich am Herzen liegt und du erhältst Unterstützung bei deinem nächsten Shopping-Trip. 

Hier findest du heraus, wie Mobilität ohne Auto verträglich für den Alltag und die Nerven gestaltet werden kann.

… in Arbeit

… in Arbeit

Hier kannst du interessante Informationen über die Verbindung der SDG´s und den Islam finden, auf Tipps für ein nachhaltiges und muslimisches Leben treffen, weiterführende Online-Angebote entdecken und vieles mehr.

Mach mit und gestalte die Welt nachhaltiger!

Jeder kann etwas beitragen, auch Du!

Partner

(c) Vivian Ferber

Herzlich Willkommen im
Haus der Nachhaltigkeit Gießen!

Um regelmäßig in Kontakt zu bleiben trag dich ein für unseren Newsletter.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis zur Website

Das Haus der Nachhaltigkeit lässt sich als Ort des Entstehens begreifen. Somit ist das Haus selbst, aber auch die Website gemeint. Du wirst also immer wieder unfertige Elemente auf vereinzelten Seiten finden. 

Vielleicht hast du an genau diesen Stellen gute Hinweise. 

Viel Spaß beim Entdecken!